Praxisseminare 2017

14./15. Januar 2017

Nichtinvasive Hormondiagnostik

Grundlagen, (Differential-) Diagnostik, Interpretation und Therapie

Viele wichtige Körperfunktionen werden über ein komplex vernetztes Hormonsystem gesteuert. Hormonelle Imbalancen haben daher oft weitreichende klinische Folgen: Adipositas, Burnout, Depressionen, Hautprobleme, Infektanfälligkeit, Libidoverlust, Osteoporose, Schlafstörungen, ...

Neben den endokrinologischen Grundlagen vermittelt das Seminar die nötigen Kenntnisse für den praktischen Einsatz der Hormondiagnostik aus dem Speichel und widmet sich den therapeutischen Möglichkeiten zur Beeinflussung des endokrinen Systems.

Referenten:

 18./19. Februar 2017

Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien

Differentialdiagnostik und Therapie

Immer mehr Menschen reagieren auf Nahrungsmittel mit Beschwerden: von Bauchsymptomen über Hautausschläge bis hin zu Migräne.

Eine erfolgreiche Behandlung erfordert nicht nur die Fahndung nach den Auslösern sondern auch die Berücksichtigung einer häufig gestörten Barrieresituation im Darm. Das Seminar zeigt diagnostische Strategien und therapeutische Möglichkeiten auf.

Referenten:

11./12. März 2017

Mikrobiologie des Darmes

Grundlagen, Diagnostik und Therapie

Dieses Grundlagenseminar bietet eine Einstiegshilfe in die mikroökologische Diagnostik und Therapie für die tägliche Praxis.

Der Inhalt reicht von der Einführung in die intestinale Mikroökologie über individuelle kasuistische Befundinterpretationen bis hin zu sinnvollen Strategien zur Therapie von darmassozierten Erkrankungen.

Referenten:

11./12. November 2017

Hormondiagnostik und -Therapie · Aufbauseminar

(Differential-) Diagnostik, Interpretation und Therapie

Die Hormondiagnostik im Speichel ist eine zuverlässige, nichtinvasive Laboruntersuchung, die hormonelle Imbalancen und die dazugehörigen Beschwerdebilder aufklären kann. Allerdings sind die Befundinterpretation und die therapeutische Umsetzung im Praxisalltag oft komplex.

Dieses Seminar ist ein Aufbauseminar zur "Nichtinvasiven Hormondiagnostik". Im Zentrum stehen häufige endokrinologische Symptome und Erkrankungen, deren Diagnostik sowie Therapieformen, um das endokrine System zu verstehen und zu regulieren.

Referenten:

18./19. November 2017

Tatort Darmschleimhaut

Von Allergien bis zu chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

Als größte Körperoberfläche steht die Darmschleimhaut bei vielen Erkrankungen im Fokus: vom Leaky-gut-Syndrom über Malassimilationen bis hin zu akuten oder chronischen Schleimhautentzündungen.

Die klinischen Folgen sind dabei ebenso vielfältig wie die möglichen Auslöser. Entsprechend komplex gestalten sich Diagnostik und Therapie. Das Seminar schlägt eine Brücke zwischen klassischer Gastroenterologie und Naturheilkunde.

Referenten: