Mai 2015

Thiomargarita namibiensis - der Gigant unter den Bakterien

Wer träumt nicht davon, einzelne Bakterien mit dem bloßen Auge erkennen zu können. Wie einfach wäre die mikrobiologische Qualitätskontrolle .....
Dieser Wunsch ist zumindest teilweise in Erfüllung gegangen. Dank einer internationalen Forschertruppe. Diese entdeckte an der namibischen Küste in 100 m Tiefe ein bis zu 0,75 mm großes Kugelbakterium. Thiomargarita namibiensis, die „Schwefel-Perle von Namibia", ist das bislang größte bekannte Bakterium.
Hygienische oder klinische Relevanz besitzt diese neue Spezies allerdings nicht. Thiomargarita namibiensis verwertet organische Substanzen im Meeres-Sediment. Die für die Qualitätskontrolle relevanten Bakterien sind (leider) so klein wie eh und je. Es bleibt also diesbezüglich bei der „Mikro"biologie.

Quelle: CHULZ HN; BRINKHOFF T; FERDELMAN TG; HERNÀNDEZ MARINÈ M; TESKE A; JØRGENSEN BB (1999): Dense Population of a giant sulfur bacterium in Namibian shelf sediments. Science 284, 493-495