Mikrobiomanalyse

Vielfalt im Darm erkennen - erweitern Sie den Blick auf die Darmmikrobiota!

Mittels molekularbiologischer Verfahren werden verschiedene Bakterien der Darmmikrobiota semiquantitativ erfasst, die als Marker für die Darmgesundheit gelten. Dazu zählen Darm-protektive Vertreter ebenso wie proinflammatorische Keime. Über einen Dysbiose-Index erfolgt zudem eine summarische Beurteilung des Darmmikrobiom-Befundes.

Interaktives Krona-Diagramm

 

 

 

 

 

 

 

 

Wichtiger Hinweis: Aufgrund der begrenzten klinischen Datenlage kann zum jetzigen Zeitpunkt aus dem Analyseergebnis keine Diagnose abgeleitet oder Therapieempfehlung ausgesprochen werden.

Zur diagnostischen Abklärung Darm-assoziierter Beschwerden ist daher die klassische/kulturelle Stuhlflora-Analyse mit gut dokumentierten Markerkeimen in Kombination mit anderen Stuhlparametern (Verdauungs-Schleimhaut-Immunmarkern) zu empfehlen. Diese kann konkrete Ansatzpunkte für Behandlungsmaßnahmen liefern. Nähere Informationen hierzu finden Sie hier.