Antimykogramm

Therapeutische Entscheidungshilfe

Welches Antimykotikum ist das richtige? Wir testen es für Sie aus. Im Labor werden die Pilzisolate mit verschiedenen Antimykotika konfrontiert. Unter Berücksichtigung der Pharmakokinetik und -dynamik des jeweiligen Wirkstoffes im menschlichen Körper erfolgt dann die Bewertung des Isolates:

Sensibel sind Keime, wenn mit der üblichen Dosierung des Wirkstoffes eine für diesen Keim ausreichend hohe Hemmkonzentration im Menschen zu erwarten ist.

Intermediär lautet die Einstufung, wenn nur bei maximal zulässiger Dosierung des Therapeutikums ein antimykotischer Effekt in vivo zu erwarten steht.

Resistent lautet der Befund bei Keimen, bei denen schließlich auch mit maximal zulässiger Dosierung in vivo kein ausreichend hoher antimykotischer Wirkstoffspiegel zu erreichen ist.