Gesamt IgE

Die klassische Nahrungsmittelallergie geht meist auf eine Immunglobulin E- (kurz: IgE) vermittelte Immunreaktion zurück. Liegen bei diversen Krankheitsbildern wie Schwellungen der Schleimhäute, Erbrechen, Bauchkrämpfe, Durchfall, Juckreiz, Rhinitis, Urtikaria und Asthma usw. der Verdacht eines allergischen Hintergrunds vor, empfiehlt sich bei der differentialdiagnostischen Untersuchung nach erhöhten Gesamt IgE-Werten zu screenen. Allergiker weisen dabei einen erhöhten Gesamt IgE-Spiegel im Blut auf. Wir empfehlen eine Untersuchung der spezifischen Immunglobuline E (spezifisches IgE) aus dem Blut.

Bitte beachten Sie:

Gesamt IgE-Werte im Normalbereich schließen eine Erkrankung des allergischen Formenkreises nicht sicher aus

Erhöhte IgE-Werte treten nicht nur bei Allergien sondern auch bei Parasitosen und einer Pankreas-Insuffizienz auf.Wir empfehlen daher zur weiteren ätiologischen Abklärung die Bestimmung von spezifischem IgE aus dem Serum sowie eine Stuhluntersuchung auf Parasiten und Pankreas-Elastase 1.