12. Februar 2019

Darmkrebsmonat März

Darmkrebs - früh erkannt, Gefahr (oft) gebannt

Darmkrebs gehört bei beiden Geschlechtern zu den häufigsten Tumorerkrankungen in Deutschland.
Eine frühzeitige Erkennung erhöht die Überlebenschancen Betroffener erheblich. Doch die dazu bislang meist eingesetzten Testbriefchen auf okkultes (verstecktes) Blut im Stuhl erfasxsen nur einen geringen Teil der Darmtumore. Zudem sind sie anfällig für Störeinflüsse bestimmter Nahrungs- und Arzneimittel.
Wesentlich genauer sind immunologische Nachweisverfahren von Hämoglobin und Serum-Albumin. Dabei werden spezifisch humane Blutbestandteile detektiert. Darüber hinaus kann mit der Tumor M2-PK auch ein Proliferationsmarker im Stuhl gemessen werden. Dieser ermöglicht auch die Früherkennung nicht blutender Darmneoplasien. Nähere Informationen zu diesen Parametern finden Sie hier.

Informieren Sie Ihre Patient/inn/en mit unserem kostenfreien Praxisplakat und dazugehörigen Patientenflyern, welche Sie gerne über dieses Formular bei uns bestellen dürfen.

Einfach ausfüllen und per Mail oder Fax (0049 9708/9100 50) an uns zurück senden.

Ihr Enterosan®-Team

« zur Artikel-Übersicht