01. März 2017

NEU: Molekulare Analyse des Darmmikrobioms

Vielfalt im Darm erkennen -  erweitern Sie mit Enterosan® und enteralisTM den Blick auf die Darmflora!

Bereits Mitte letzten Jahres haben wir mit der Aufnahme von molekularbiologischen Untersuchungen der Stuhlflora auf Faecalibacterium prausnitzii und Akkermansia muciniphila unser diagnostisches Angebot vergrößert. 2017 möchten wir den neuen technologischen Entwicklungen weiter Rechnung tragen und bieten daher ab sofort in Kooperation mit dem Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsdiagnostik (MVZ) Dr. Klein, Dr. Rost und Kollegen in Martinsried die molekulare Analyse Ihres Darmmikrobioms aus einer Stuhlprobe an. In Ergänzung zu den kulturellen Verfahren kann mittels dieser Untersuchung die Bakterienvielfalt des Darms in ihrer Gesamtheit nachgewiesen werden.

Für die Probennahme können die üblichen Enterosan®-Stuhlentnahme- und Versandsets verwendet werden. Das spezielle Anforderungsformular senden wir Ihnen gerne auf Wunsch zu oder Sie laden sich dieses hier herunter.

Der enteralisTM-Test identifiziert die verschiedenen Bakterienarten, liefert ein Maß für die Artenvielfalt und vergleicht die Ergebnisse mit einem Kollektiv Gesunder. Als Ergebnis des Tests erhalten Sie eine verständliche und übersichtliche Darstellung und ein umfassendes Bild Ihres Darmmikrobioms.

Interaktives Krona-Diagramm

"Klicken" Sie sich durch Ihr Mikrobiom.

Einen detaillierten Einblick in Ihr Mikrobiom erhalten Sie mit einem sog. Krona-Diagramm, das die identifizierten Bakterienarten und -gattungen den verschiedenen Phyla und Untergruppierungen zuordnet. Dieses interaktive HTML-File lässt sich mit jedem herkömmlichen Browser öffnen. Ein Beispiel hierzu finden Sie hier.

Wichtiger Hinweis: Aufgrund der begrenzten klinischen Datenlage kann zum jetzigen Zeitpunkt aus dem Analyseergebnis keine Diagnose abgeleitet oder Therapieempfehlung ausgesprochen werden. Zur diagnostischen Abklärung Darm-assoziierter Beschwerden ist daher die klassische/kulturelle Stuhlflora-Analyse mit gut dokumentierten Markerkeimen in Kombination mit anderen Stuhlparametern (Verdauungs-, Schleimhaut-, Immunmarkern) zu empfehlen. Diese kann konkrete Ansatzpunkte für Behandlungsmaßnahmen liefern. Nähere Informationen hierzu finden Sie hier.

Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie uns gerne unter unserer kostenfreien Service-Hotline 0800/ 97708 98 (aus dem deutschen Festnetz) an oder schreiben Sie uns.

« zur Artikel-Übersicht