12. Mai 2017

Allergien und Darm

Husten, Heuschnupfen und/oder Hautprobleme?

Viele Menschen können sich leider nicht ungeteilt über den Frühling freuen. Denn mit dem Grünen und Blühen kommen zwangsläufig auch die Pollen – und damit für Allergiker/innen Schnupfen, tränende Augen, Asthma und Hautekzeme.

Auch wenn sich diese Symptome weit entfernt davon äußern – das entscheidende Problem liegt oft im Verborgenen: im Darm. Denn hier laufen die Fäden für die Immunabwehr sämtlicher Körperoberflächen zusammen. Und tatsächlich weisen viele Allergiker/innen deutliche Störungen in der Darmökologie auf. Dazu zählen Verschiebungen in der Darmflora, Mangel an sekretorischem Immunglobulin A und eine erhöhte Durchlässigkeit der Darmschleimhaut (Leaky Gut). Dies lässt sich schmerzfrei und nichtinvasiv über eine Untersuchung des Stuhles erkennen. Der Stuhlbefund bietet dann die Basis für eine gezielte Stabilisierung der Darmökologie – mit positiven Effekten auch für die anderen Körperoberflächen.

Nähere Informationen zur Stuhldiagnostik und den einzelnen Untersuchungsparametern finden Sie hier.

« zur Artikel-Übersicht